Willkommen in der Antdorfer Eseloase…

... so wurden wir am 13. Juli 2019 am Eingang zum Hof der Familie Mai schon auf einer Hinweistafel begrüßt.

Der Vereinsvorstand ist der Einladung von Michaela gefolgt und hat die Villa Langohr besucht. Von Michaelas Briefen und Erzählungen wussten wir schon, dass auf dem Hof viele Tiere leben. Esel und Pferde, Schafe und Ziegen, ein Hund, und sogar Kaninchen und Meerschweinchen haben hier ein Zuhause gefunden.

Wie geht das mit der Versorgung so vieler Tiere, vor allem, wenn man außerdem noch berufstätig ist? Wie sind die Tiere dort untergebracht? Haben sie alles, was sie brauchen? 

Zugegeben, der Gedanke, ob sich Familie Mai damit nicht übernommen hat, drängt sich schon auf, wenn man hört, dass auf dem Antdorfer Hof neben den zahlreichen kleineren Tieren sieben Esel und drei Pferde leben. Und es sollte noch ein Esel dazukommen, wie Michaela erzählte.

Aber unsere Sorge war absolut unbegründet. Wir spürten sofort, dass die Tierliebe und der Tierschutz in Manfreds und Michaelas Leben absoluten Vorrang haben. Sie kümmern sich rührend und verantwortungsbewusst um jedes ihrer Tiere. Das geht nur durch Unterstützung und Spenden, erzählten sie, aber wir haben uns selbst davon überzeugen können, dass hier jeder Cent gut angelegt ist. Den Tieren geht es (endlich) gut!

Danke Michaela und Manfred, für eure wertvolle und aufopferungsvolle Arbeit!


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos